Gardinen: Vielseitige Wohntextilien für ein gemütliches Zuhause

Gardinen verleihen Räumen eine filigrane Leichtigkeit und sorgen für wunderschöne Lichteffekte in der Inneneinrichtung. Bei Livoneo finden Sie ein vielfältiges Sortiment an Gardinenstoffen – von Stores, Dekoschals, Schiebegardinen, über Kurzgardinen bis hin zu qualitätsgeprüftem Gardinenzubehör, das eine solide und langlebige Montage garantiert.

Gardinen und Vorhänge: Evergreens der Fensterdekoration

Schon in den früheren Hochkulturen der Menschheit wie dem alten Ägypten, Griechenland und Rom fanden Vorhänge und Gardinen ihren Einsatz und sie sind bis heute als Klassiker der Fensterdekoration aus Haushalten schlichtweg nicht wegzudenken. Das liegt vor allem auch an ihrer besonders eleganten Art der Fenstergestaltung. Das luftige Erscheinungsbild lässt Räume herrlich groß und weit erscheinen – vor allem dann, wenn sie in sehr hellen Farben ausgewählt werden. Strahlend weiße Vorhänge sorgen obendrein für ein besonders frisches Ambiente. In farbenkräftigen Designs oder mit schönen Ornamentiken versehen, setzen sie besonders schöne modische Akzente. Kurzum: Gardinen sind ein feines, fließendes Stilelement – ohne dabei dick aufzutragen. Sie finden daher keineswegs nur Verwendung als Fensterschmuck, sondern manchmal sogar auch als Raumteiler oder Baldachin für Betten.

Gardine & Vorhang: Was ist der Unterschied?

Gardinen in Weiß für ein luftiges Wohnflair

Es herrscht landläufig immer etwas Verwirrung, worin sich Gardinen und Vorhänge denn nun eigentlich unterscheiden. Ausschlaggebend ist hierbei der Transparenzgrad. Raumausstatter verstehen unter Gardinen Stores, die transparent oder halbtransparent sind. Vorhänge hingegen bestehen aus einem dichteren Gewebe. Gängige Transparenzstufen sind blickdicht oder verdunkelnd.

Im Gegensatz zum Vorhang werden Gardinen durch die durchsichtigen und stark lichtdurchlässigen Eigenschaften mehr für dekorative denn funktionale Zwecke eingesetzt. So werden die wunderschönen Lichtspiele innerhalb der Raumausstattung genutzt, um die Raumarchitektur beispielsweise hervorzuheben. Der hohe Transparenzgrad bedeutet zugleich, dass lediglich ein ganz leichter Sichtschutz für Fenster gegeben ist.

Ein Vorhang wird wiederum auch als Dekoschal oder sogenannte Übergardine bezeichnet und manchmal seitlich vom Fenster oder ergänzend zu einer Gardine angebracht, um Zimmer bei Bedarf abdunkeln zu können oder die Privatsphäre zu schützen. Das sollte zum Beispiel bedacht werden, wenn ein Badezimmer ausgestattet werden soll. Hier könnte als Schutz vor unerwünschter Einsicht eine Kombination aus Gardine und Vorhang als Zusatz-Blickschutz gewählt werden. Das gilt natürlich auch für alle anderen Wohnbereiche. So werden auch im Wohnzimmer gerne durchsichtige und blickdichte Stofftypen miteinander kombiniert, um das hereinkommende Tageslicht flexibel nach Bedarf zu steuern. In vielen Wohnlandschaften findet man Vorhänge natürlich auch als alleinigen Fensterbehang. Und: Durchsichtige Gardinen wie auch halbtransparente und verdunkelnde Übergardinen lassen sich in der Raumdekoration übrigens auch mit einem verspannten Plissee kombinieren, das durch seine schlanke Optik ästhetisch hervorragend mit längeren Fensterdekorationen harmoniert.

Verdunklungsgardinen & blickdichte Vorhänge

Der fachlichen Unterscheidung zwischen Vorhängen und Gardinen zum Trotz hat sich der Begriff Verdunklungsgardinen eingebürgert. Strenggenommen handelt es sich um Verdunkelungsvorhänge, die absolut lichtundurchlässig sind. Gerade beim Thema Schlafzimmer und Kinderzimmer Gardinen empfehlen wir immer unsere verdunkelnden Vorhangstoffe da sie wirkungsvoll alle optischen Lichtreize abblenden und so garantiert eine ungestörte Nachtruhe gewährleisten. Ein Verdunkelungsvorhang bietet obendrein den stärksten möglichen Sichtschutz und schützt im Sommer auch vor einem zu hohen Eintrag an Wärme, insbesondere, wenn er hell und damit lichtreflektierend ist.

Daneben gibt es noch einen mittleren Transparenzgrad. Wer zum Beispiel Wert auf Blickschutz legt, aber dennoch nicht auf das klassisch lockere Flair von Gardinen verzichten möchte, kann dichtere, aber noch lichtdurchlässige Varianten wählen, um einen gewissen luftigen Effekt beizubehalten.

Gardinentypen & Befestigungsmöglichkeiten

Gardinen Vorhänge gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Sie unterscheiden sich in ihrem Faltenwurf und auch in der Art der Befestigung. Der obere Stoffbereich kann ausgestattet sein mit:

  • Ösen
  • Schlaufen
  • Bleistiftband
  • Kräuselband
  • Klettband & Paneelwagen

Ein Ösenvorhang oder Schals mit Schlaufen bilden sehr gleichmäßige Falten und werden meist an Gardinenstangen befestigt. Bei Gardinen mit Ösen, Schlaufen oder Bleistiftband ist mit entsprechenden Gleitern jedoch auch eine Aufhängung an Schienen möglich. Das Band wird mit Haken versehen, die mit Ringen auf die Stange geschoben werden. Bei der Anbringung an einer Schiene kommen indes passende Gleiter zum Einsatz.

Gardinen mit Kräuselband sind durch ein unregelmäßiges Faltenbild gekennzeichnet und werden an Gardinenschienen angebracht. Bei sehr feinen Gardinen ist zudem grundsätzlich eine Befestigung an Stahlseilen möglich.

Vorhänge in faltenfreier Ausführung: Schiebegardinen

Wer auf Luftigkeit nicht verzichten möchte, aber lieber weniger verspielte Wohntextilien als Sichtschutz und Sonnenschutz schätzt: Schiebegardinen, die auch Schiebevorhänge oder Flächenvorhänge genannt werden, zeichnen sich durch bewusst glatte Stoffe aus und tragen damit eher zu einer geradlinigen, sachlich gehaltenen Wohnatmosphäre bei als fließende, weich fallende Gardinenschals. Eine weitere Besonderheit: Ein Flächenvorhang wird nicht nur am Fenster, sondern auch als Raumteiler genutzt, um Bereiche in Wohnung und Haus voneinander abzugrenzen, zum Beispiel Büro-Arbeitsplätze, Garderoben oder Spielecken für Kinder.

Ein wesentliches Erkennungsmerkmal dieser ganz besonderen Gardinen ist, dass hier gleich mehrere Stoffbahnen aufgehängt werden, die nebeneinander oder etwas versetzt positioniert werden. Durch einen äußerst leichtgängigen Verschiebemechanismus in einer mehrführigen Gardinenschiene lassen sich diese sogenannten Paneele ebenso komplett hintereinander platzieren und als Ganzes sanft gleitend zur Seite schieben, wenn Sie freie Sicht nach außen wünschen.

Auch das Aufhängen geht sehr leicht vonstatten: Die einzelnen Flächenvorhänge werden mit einem Klettband an Paneelwagen befestigt und dann in die Schiene eingeschoben. Schiebevorhänge bieten wir sowohl im Schiebegardinen Set mit optionaler Schienenausstattung als auch einzeln an. Einzelstoffe sind ideal, wenn Sie Ihr Fenster mit Paneelen in unterschiedlichen Farben, Längen oder Transparenzgraden dekorieren möchten. Damit die Schiebegardine bei regelmäßiger Bedienung nicht so schnell verschmutzt, empfehlen wir Magnetgriffe, die ebenfalls bei uns erhältlich sind.

Gardinen nach Maß oder in Fixgröße

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Gardinen in unserem praktischen Konfigurator in individueller, millimetergenauer Maßanfertigung zu bestellen. Dadurch können Sie das gewünschte Modell zum einen passgenau an Ihre Fenstergröße anpassen und zum anderen haben Sie einen sehr viel größeren kreativen Spielraum bei der Fenstergestaltung an sich. Zusätzlich führen wir einige Fertiggardinen mit festgelegtem Standardmaß. Dabei klicken Sie in unserem Gardinen Online Shop die vorgegebenen Maße an, die mit Ihren Fenstermaßen korrespondieren.

Selbstverständlich können Sie auch Meterware bei Livoneo bestellen. Sie eignet sich vor allem dann, wenn Sie Ihre Gardine selber nähen möchten. Außerdem entscheiden Sie zum Beispiel auch, wie der Store fallen oder wie hoch der Saum sein soll. Bei Gardinen als Meterware werden oft auch passend zum Stoff der Fensterdekoration Accessoires wie Bezüge von Kissen oder andere Wohntextilien gefertigt, um mit bestimmten Mustern und Farben bei der Raumgestaltung gezielt Akzentuierungen zu setzen. In unserem Shop legen Sie bei der Auswahl von reiner Stoffware die Höhe auf den Zentimeter genau fest und haben dabei eine festgelegte Vorauswahl an Breiten, die Sie anklicken können.

Die richtige Höhe und Breite von Gardine und Vorhang messen

Dekoschals in Grün mit besonders natürlicher Optik

Seien es Scheibengardinen, Raffrollo, Plissee, Jalousien, Schiebegardine oder Vorhangschals - das A & O für einen bestmöglichen Sonnenschutz sind immer die richtigen Maße. Denn die Passgenauigkeit hat auch großen Einfluss auf gewünschte Funktionen wie Verdunkelung, Blendschutz oder Sichtschutz. Nur Gardinen, die den Fensterbereich wirklich komplett bedecken und auch an den Rändern perfekt abschließen, erfüllen ihren Zweck. Gemessen wird stets von der oberen Position der Gardinenstange oder Gardinenschiene bis zum gewünschten unteren Stoffende.

Dabei ist die Wunschlänge immer davon abhängig, ob sich der Stoff ein paar Zentimeter über dem Boden befinden oder die Vorhänge exakt aufstehend sein sollen oder gar ein Stück weit über den Fußboden fallen dürfen. Die erste bodenferne Variante hat den Vorteil, dass der untere Stoffrand nicht so schnell verschmutzt und die Bodenreinigung aufgrund des leichteren Zugangs gänzlich unkompliziert erfolgt. Ein aufstehender Vorhang findet sich oft in jugendlich-modernen bis formalen Einrichtungen wieder. Vorhänge, die wie eine Schleppe über den Boden fallen, kommen gerne zum Einsatz, wenn ein Schlafzimmer oder Wohnzimmer besonders gemütlich gestaltet werden soll oder eine opulentere Fensterausstattung geplant ist.

Ebenso beliebt sind sehr viel kürzere Scheibengardinen, die auch Kaffeehausgardinen, Panneaux oder Kurzstores genannt werden und meist per Vitragestange an den Fensterrahmen geklebt oder auch geklemmt werden. Eine Scheibengardine beziehungsweise ein Kurzstore kann allerdings auch an der Decke montiert werden, der entweder bis zur Fensterbank reicht oder nur ein Drittel des Fensterglases einnimmt, was zum Beispiel für Blumenfenster mit höherem Pflanzenwuchs praktisch ist.

Bei der Bestellbreite gilt: Je knapper sie bemessen ist, umso glatter fallen Gardinen letztlich. Üblich ist eigentlich ein Überstand an den Seiten von etwa 10 cm, um eine bessere Optik zu erzielen. Beabsichtigen Sie einen voluminöseren Faltenwurf, sollten Sie die Breite vom Fenster mit dem Faktor 2 bis 2,5 multiplizieren und die zehn Zentimeter rechts und links hinzurechnen. Das gilt ganz allgemein unter anderem auch für einen Ösenschal oder Schlaufenschal. Bei verdunkelnden Modellen trägt eine größer gewählte Stoffbreite außerdem zu einem optimierten Schutz vor Licht an den Rändern bei. Werden Gardinen mit einer Übergardine kombiniert, sollten die Stoffe beider Vorhänge natürlich entsprechend schmaler ausfallen.

Zur Messung bei einem Schiebevorhang: Entscheiden Sie sich für eine Fixgröße, beträgt die Stoffbreite der Paneele 60 Zentimeter. An Schienen mit normierten Längen von 120 cm oder 180 cm können Sie entsprechend zwei beziehungsweise drei Bahnen unterbringen. Bei einer Maßanfertigung ist die Breite der einzelnen Paneele frei bestimmbar. Beachten Sie hier, dass die Breite der Schiene einschließlich der Endkappen die Anlagenbreite ergibt. Bei einem Flächenvorhang Set ermittelt unser Konfigurator automatisch die passende Anzahl der Schiebevorhänge für Sie.

Gardinenstangen montieren

Ein einfaches Stangensystem zählt nach wie vor zu den beliebtesten Methoden, um Gardinenschals, Scheibengardinen oder auch manche Typen von Raffrollos zu montieren. Während es früher noch als schick galt, robuste oder gar rustikale Gardinenstangen anzubringen, um auch ihnen optisch mehr Gewicht zu verleihen, ist es heutzutage eher Usus, dünnere, unauffällige Modelle zu verwenden. Der Store soll schließlich im Vordergrund stehen – selbst dann, wenn er dezent gefärbt oder weiß ist.

Ihre Gardinenstange können Sie mit recht einfachen Mitteln befestigen. Schon vor der eigentlichen Montage ist zu beachten, dass sie möglichst waagerecht ausgerichtet ist. Eine präzise Anbringung ist nicht nur aus Gründen der Ästhetik von Bedeutung, sondern schont langfristig auch das Material, das einer täglichen Bedienung ausgesetzt ist. Wichtig ist auch, dass die Gardine einen ausreichenden Abstand zur Fensterscheibe hat und keine hervorstehenden Fensterbänke und Griffe im Weg sind.

Alles was Sie benötigen ist eine Wasserwaage, einen Bleistift, eine Leiter, ein Bohrgerät und passende Schrauben.

Montageanleitung in der Schnellansicht:

  1. Die Montageposition an der Wand über der Fensterlaibung beträgt etwa 10 bis 15 cm. Legen Sie dort die Vorhangstange an. Steht seitlich vom Fensterrahmen noch Wandfläche zur Verfügung, sollte sie zudem jeweils rechts und links überstehen. Circa 10 Zentimeter sind oftmals das richtige Maß.
  2. Zeichnen Sie mit einem Bleistift an der Stangenmitte und an den Endpunkten die Markierungen für die Bohrungen an
  3. Prüfen Sie mit der Wasserwaage die gerade Ausrichtung
  4. Als nächstes setzen Sie die Bohrlöcher
  5. Drücken Sie die Dübel ein und schrauben Sie die Halterungen fest
  6. Nun können Sie Ihre Gardinen an der Stange befestigen, diese danach an den Montagehaltern anbringen und die Endkappen aufsetzen

Gardinenschienen installieren

In unserem Onlineshop haben Sie zudem die Option Schienensysteme auszuwählen, die per Wand- oder Deckenmontage installiert werden können. An der Decke werden nach dem Bohren die in der Lieferung enthaltenen Clips festgeschraubt, in die die Schiene final eingeklickt wird. Diese Montageart eignet sich nicht nur für herkömmliche Gardinen, sondern auch für Schiebevorhänge. Auch wenn Sie Flächenvorhänge als Raumteiler einsetzen möchten ist dies ebenfalls die Methode der Wahl. Darüber hinaus ist eine senkrechte Wandmontage möglich. Hier erfolgt die Installation durch entsprechende Wandhalter. Wie bei Stangen empfiehlt es sich auch hier darauf zu achten, dass die Fenstergriffe ausreichend Platz haben und keine Fensterbretter die Gardine beim Auf- und Zuziehen behindern.

Einrichtungstipps: Gardinen Ideen für jeden Wohnstil

Gardinenschals Wohnstil Ideen

Moderne Gardinen lassen sich mit recht vielen Wohnungsstilen und Wohnideen kombinieren. Das Spiel mit transparenten und halbtransparenten Materialien oder auch Ornamenten eröffnet ein weites Feld der Gestaltungsmöglichkeiten für Ihr Zuhause, ob in Wohn- oder Schlafräumen, Küche oder Bad – je nach gewünschtem Effekt. Aber auch die unterschiedlichen Typen bieten einen großen Spielraum.

Bevorzugen Sie weiche Formen und gleichmäßige Falten sind unter anderem Ösen- oder Schlaufenschals die optimale Fensterausstattung. Modelle mit Kräuselband sind wiederum mit ihrem unregelmäßigen Faltenwurf ein wahrer Blickfang. Im Landhausstil erzeugen derartige Gardinen beispielsweise einen schönen Frischeakzent zu hellen Holzmöbeln. Der mediterrane Stil, der oft geprägt ist von Mosaiktischchen, Steinböden oder Terrakottavasen bekommt dadurch eine schön luftige Komponente. Der französische Stil, der häufig viele Schwarz und Violetttöne enthält, wird indes ganz elegant durch ein spielerisches Element erweitert. Vorwiegend puristische Einrichtungen wird die formale Strenge genommen. Eine ebenfalls schöne Ergänzung stellen Gardinen aber auch in skandinavischen Zimmergestaltungen mit vielen Blau-Tönen, im Vintage bis hin zum Shabby Chic mit seinem typischen Used Look beziehungsweise seiner Gebrauchsoptik dar.

Deutlich schlanker geben sich Schiebevorhänge. Sie stellen keineswegs nur die ideale Ausstattung für minimalistisch gestaltete Wohnräume dar, sondern setzen auch spannende Akzente in allen anderen zeitgenössischen Wohnstilen. Die großen glatten Paneele bieten vor allem viel Platz für attraktive Motive, die hier Ihre perfekte Präsentationsfläche finden und so erst richtig gut zur Geltung kommen.

Gardine schlicht, bunt oder mit Muster wählen

Die zahlreichen Ausführungen an Gardinen machen die Auswahl nicht immer ganz einfach. Eine gute Orientierungshilfe ist die Überlegung, wie der Gesamteindruck vom Raum sein soll. Ist das Zimmer relativ klein, sind helle Farbtöne empfehlenswert, da sie den Wohnraum größer wirken lassen. Dunkle Nuancen bieten sich an, wenn der Wohnbereich recht groß ist und ein besonders gemütliches Ambiente Ziel der Einrichtung ist.

Zudem stellt sich die Frage, ob der Vorhang Ihren Einrichtungsstil eher ergänzen soll oder Sie vielmehr Ihren Fensterbereich in den Vordergrund rücken möchten. Als Faustregel gilt: Mit zurückhaltenden, zarten Optiken unterstreichen Sie lediglich die vorhandene Stilistik Ihrer Raumgestaltung. Mit Gardinen in bunten, kontrastreichen Farbgebungen oder mit Muster wie Streifen, Punkten, Ranken oder Grafiken setzen Sie hingegen bewusst auffällige Akzente am Fensterrahmen.

Gardinen waschen: Profi-Tipps zur Pflege

Abhängig davon, wie ein Raum genutzt wird, kann eine regelmäßige Reinigung der Gardinenstoffe nötig sein, zum Beispiel, wenn in Wohnung oder Haus viel gekocht wird und Küchengardinen dadurch Essensgerüche annehmen. Auch in Raucherhaushalten müssen sie sehr viel häufiger in die Wäsche.

In der Regel werden Gardinen mindestens zwei Mal im Jahr gereinigt – oftmals zum Frühjahr und im Herbst. Sie lassen sich bequem in der Schonwäsche bei dreißig Grad oder in der Kaltwäsche säubern, grundsätzlich sollten aber immer die Hinweise am Produkt beachtet werden. Manche Waschmaschinen bieten auch ein spezielles Waschprogramm dafür an. Dazu können Sie beispielsweise ein Feinwaschmittel oder ausgewiesene Gardinenpflegemittel verwenden. Bei weißen Modellen kann auch ein Waschmittel mit aufhellenden Zusätzen hinzugefügt werden, da es für ein strahlendes Weiß der Heimtextilien sorgt. Nach der Wäsche werden die Gardinen wieder zum Trocknen vor die Fensterscheibe gehängt – wobei eine untergestellte Wanne das überschüssige Wasser auffängt. Meistens muss dann nicht mehr gebügelt werden, da sich der Stoff recht gut aushängt. Wenn Sie zusätzlich den Fensterflügel öffnen, wird der Trocknungsprozess beschleunigt.

Andere transparente Fensterdekorationen im Vergleich

Neben Gardinen führen wir auch andere Sonnenschutz-Varianten in unserem Shop, die durchsichtig sind und mit ihrer starken Lichtdurchlässigkeit ebenfalls für ein stimmungsvolles Licht in Wohnräumen sorgen, wie zum Beispiel transparente Plissees, Rollos sowie Raffrollos. Sie unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich ihrer optischen Wirkung von Gardinen, sondern auch in der Art der Aufhängung und Bedienung. Während Gardine und Vorhang simpel auf- und zugezogen werden, werden verspannte Plissees an ihren typischen Falten auseinandergezogen oder zusammengeschoben. Rollos werden mit einer Zugschnur bedient und sind oft mit einer Kassette ausgestattet, in denen der Rollostoff versteckt vor den Augen des Betrachters über eine Rolle läuft. Ein Raffrollo wird ebenfalls mit Schnursystem justiert. Allerdings werden Raffrollos nicht glatt nach oben gezogen, sondern beim Hochziehen durch Zugschnüre auf der Rückseite nach oben gerafft.

Ein weiterer Unterschied ergibt sich auch hinsichtlich der Reinigung: Kurze Scheibengardinen, Schals mit längeren Formaten oder Raffrollos werden abgehängt und in der Waschmaschine gesäubert. Plissees und Rollos bleiben, wie Schiebegardinen und Flächenvorhänge, in der Regel am Fenster und werden dort abgestaubt oder feucht abgewischt. Dabei gibt es aber auch einige Stoffe, die eine milde Handwäsche gut vertragen.

Ein anderer transparenter Fensterdekor, der aufgrund seines luftigen Charakters ebenso beliebt ist, ist das Doppelrollo. Dieser Sonnenschutz, den wir auch in Maßanfertigung anbieten, weist sowohl durchsichtige als auch undurchsichtige Stoffanteile auf, die mit einer Zugschnur gegeneinander verschoben werden können. Dadurch ist er gewissermaßen eine Mischung aus Gardinen, Jalousie und Rollo.

Günstige Gardinen und Vorhänge kaufen: Nutzen Sie unsere Beratung!

In unserem Shop-Sortiment finden Sie Gardinen und Vorhänge günstig mit attraktiven Deko-Designs, die sich zudem durch eine griffige und schön fallende Stoffqualität auszeichnen. Wenn Sie sich davon einmal persönlich überzeugen möchten, schicken wir Ihnen natürlich gerne Stoffmuster gratis zu. An unseren Gardinen und Vorhangschals haben wir zudem alle wichtigen Merkmale des jeweiligen Produkts auf einen Blick für Sie hinterlegt, anhand derer Sie alle gewünschten Eigenschaften ganz gezielt bestimmen können. Dennoch können zahlreiche Fragen zu besonderen Problemstellungen in Wohnbereichen, Montagearten, Fenstersonderformen, geeigneten Transparenzgraden und Heimtextilien wie Plissees, Rollos oder auch Jalousien auftauchen. Wir stehen Ihnen bei sämtlichen Fragen mit Rat und Tat zur Seite! Schreiben Sie uns dazu eine Mail unter mail@livoneo.de.

Profitieren Sie von unseren Rabattaktionen und bestellen Sie jetzt Ihre Gardinen nach Maß inklusive Zubehör zum besten Preis online!

Weitere interessante Themen: